Ortsmuseum Eglisau

  • Parkplatz
  • Museumspass
  • Sonderausstellungen
  • Führungen
  • Museumsshop
  • Picknick
  • Schulen und Kinder
  • Apéros, Feste und Anlässe

Das Ortsmuseum ist in einem historisch wertvollen Gebäude untergebracht. Im Weinbauernhaus aus dem Jahre 1670 sind auf 3 Stockwerken Zeitzeugen ausgestellt zu den Themen Geschichte des Rheinstädtchens, Landvogtei Eglisau, Schifffahrt, Fischerei, Salzhandel, Haushalt und örtliches Gewerbe. Der Baugeschichte ist ein eigener Raum gewidmet: Verschiedene Modelle, Bilder, Stiche, Pläne und Fotos dokumentieren anschaulich die bauliche Entwicklung. Der letzte Landvogt von Eglisau, Salomon Landolt, ist mit einigen seiner Gouachen, Aquarellen und einem Ölbild vertreten. Im Dachgeschoss bildet die einst bedeutende Lachsfischerei einen Schwerpunkt der Sammlung. Verschiedene Fangmethoden werden mit Gerätschaften, Modellen und in einem Video dargestellt. Die Schifffahrt und der Salztransport auf dem Rhein waren eine bedeutende Verdienstquelle.

Ihr Anlass

Das Weierbachhuus eignet sich für kleinere und grössere Anlässe. Der hohe Trottenraum mit Galerie ist zusammen mit dem Vorplatz ideal für Apéros. Eine kleine Küche mit Ausschanktheke, Kochherd, Abwaschmaschine, Kühlschrank, Gläsern und Geschirr .... ist vorhanden. Der Gewölbekeller im Untergeschoss mit maximal 80 Sitzplätzen ist ein beliebter Ort für Feste, Bankette, Konzerte, Vorträge und Versammlungen. Die historische Stube ist geeignet für Besprechungen, Sitzungen oder kleine Konferenzen bis maximal 10 Personen. Kontaktadressen: Frau Esther Meier Tel. +41 (0)44 867 34 84 Gemeindeverwaltung Eglisau, Tel. +41 (0)43 422 35 02

Schulen und Kinder

Städtchen-, Schloss- und Brückenmodelle, Ansichten des Städtchens aus verschiedenen Zeiten auf Stichen, Bildern und Fotos vermitteln Schülern und Schülerinnen aller Stufen die Ortsgeschichte anschaulich. Eglisau erlangte Bedeutung als Verkehrsknoten- punkt. Auf dem Rhein wurde vor allem Salz transportiert. Die Landstrasse verband den süddeutschen Raum mit Zürich und der Innerschweiz. Der Brückenzoll blieb während langer Zeit eine wichtige Einnahmequelle. Im Dachgeschoss zeugen Fallen, Reusen, Netze, Geere und ein 9m langer Weidling von der Bedeutung des Lachs- und Fischfanges im Rhein. Ein Video zeigt die Fangmethoden aus dem Anfang des letzten Jahrhunderts. Verschiedene Fanggeräte sind auch als Modelle vorhanden.

SBB|CFF|FFSzum SBB Fahrplan

Ortsmuseum Eglisau
Weierbachstrasse 6
8193 Eglisau

Tel. 043 810 73 32
Fax: keine Angabe

  • S 5/ S 22 / S 41
  • www.szr.ch
  • 542  (Mo - Fr)

jeden 1. Sonntag im Monat, 14.30 - 17.00 h

Für Führungen ausserhalb Oeffnungszeite,

044 867 34 84

Website: www.weierbachhus.ch

Kontaktaufnahme: Kontaktformular